Zur Ausgabe
Artikel 38 / 94
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

CD vorerst ohne Konkurrenz

*
aus DER SPIEGEL 33/1986

Auf Druck des niederländischen Philips-Konzerns hat die japanische Elektronikindustrie die für den Herbst geplante Einführung eines neuartigen Tonbandsystems mit digitaler Aufzeichnungstechnik um mindestens ein halbes Jahr verschoben. Das Digital-Audio-Tape (DAT), so meinen die Philips-Manager, könnte den Boom bei den erst 1983 eingeführten Compact-Schallplatten (CD) abrupt beenden. Auch die Schallplatten-Industrie fürchtet um ihr profitabelstes Produkt. Das Digitaltonband - halb so groß wie eine herkömmliche Kassette - bietet die gleiche Klangqualität wie die CD, ermöglicht zudem aber noch eigene Aufnahmen. Mit DAT, so die Angst der Musikproduzenten, könnten vor allem jugendliche Käufer ohne Qualitätsverlust Schallplatten kopieren.

Zur Ausgabe
Artikel 38 / 94
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.