Chinas Wunderwirtschaft Land der vergifteten Flüsse

Für sein staunenswert schnelles Wirtschaftswachstum zahlt China einen Preis: Über zwei Drittel aller Flüsse sind verseucht, Arbeiter in Fabriken und Bergwerken erleiden katastrophale Bedingungen - pro Jahr sterben dort mindestens 100.000 Menschen bei Unfällen.
Giftiges Idyll: Sonnenuntergang am Songhua-Fluss in Harbin. Nach dem Chemieunfall ist die Wassergewinnung in der Millionenstadt still gelegt worden, Wasser muss per Lkw herangeschafft werden

Giftiges Idyll: Sonnenuntergang am Songhua-Fluss in Harbin. Nach dem Chemieunfall ist die Wassergewinnung in der Millionenstadt still gelegt worden, Wasser muss per Lkw herangeschafft werden

Foto: AP