Chinesischer Milliardär Kopierter Reichtum

Er ist reich, mag europäische Architektur und liebt französische Weine - was liegt da näher, als ein Schloss wie das Château de Maisons-Laffitte nachzubauen? Der chinesische Bauunternehmer Zhang Yuchen hat sich seinen Traum einer königlichen Residenz nahe Peking erfüllt.


Hamburg - Die chinesischen Begleiter des Baulöwen Zhang Yuchen haben bei ihrem Besuch in Frankreich alles genau aufgezeichnet, fotografiert und aufgeschrieben. So genau, dass selbst Kenner des Château de Maisons-Laffitte bei einem Besuch in China zugeben müssen: Das ist eine ziemlich detailgetreue Kopie von François Mansarts Meisterwerk. Das eine Schloss steht nahe der französischen Hauptstadt Paris - das andere nahe der chinesischen, etwa 30 Kilometer nördlich von Peking.

Zhang Yuchen ist ein Liebhaber französischer Weine, und so hat er sich auf den Weg nach Frankreich gemacht, um Ideen zu sammeln für ein Weinviertel in China, wo sich die wachsende Gruppe der Reichen mit der Welt der edlen Tropfen vertraut machen kann.

Im Chateau de Maisons-Laffitte fand er, was er suchte. Er ließ Tausende Fotos von dem Schloss anfertigen, zunächst heimlich, aus Angst, beim Kopieren erwischt zu werden, dann ganz offen, als ihm klar wurde, dass es überall Postkarten und Bildmaterial von dem Anwesen zu kaufen gibt. Das Baumaterial bestellte er zum großen Teil aus Frankreich, zeitweise bis zu 1000 Arbeiter bauten an dem Schloss - drei Jahre lang. 2004 wurde das Gebäude fertiggestellt. Weil ein Nachbau eins zu eins nicht genügend Platz für ein Fünf-Sterne-Hotel geboten hätte, ließ Zhang einige weitere Flügel anbauen, außerdem einen römischen Säulengang: Es wird gebaut, was gefällt.

In Changping mussten rund 5000 Menschen ihre Dörfer verlassen - der Platz wurde für das Anwesen gebraucht. Den Menschen, meist Bauern, hat Zhang einige Kilometer weiter neue Häuser gebaut, vielen der Umgesiedelten hat er Jobs auf seinem Anwesen angeboten.

Zhang ist Bauunternehmer, einer von vielen aus Chinas neuer Schicht der Reichen. Die Yuchen-Gruppe baut vor allem hochpreisige Einfamilienhäuser. Um "Château Beijing Laffitte", auch "Zhang-Laffitte" genannt, entsteht eine Villensiedlung für Millionäre. Nach Angaben der Yuchen-Gruppe ist das Interesse an den Häusern groß. Jetzt hofft er, das Schloss Neuschwanstein nachbauen zu können - ebenfalls in Changping.

kaz



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.