Chrysler-Gebäude Deutsche kaufen Wolkenkratzer

Das New Yorker Chrysler-Gebäude ist eines der berühmtesten Hochhäuser der Welt. Jetzt hat es ein deutsches Unternehmen gekauft.


Düsseldorf - Der Wolkenkratzer sei von der Düsseldorfer Fondsgesellschaft GVP der Versicherungen Provinzial und Victoria mehrheitlich gekauft worden, berichtete ein Sprecher des Unternehmens. Das 319 Meter hohe Gebäude mit 76 Stockwerken habe für umgerechnet 828 Millionen Mark den Besitzer gewechselt.

Das Chrysler-Gebäude in Manhattan war 1930 im Art-Deco-Stil errichtet worden und ist inzwischen denkmalgeschützt. Anteile an dem Immobilienfonds sollen nun wegen Steuervorteilen vornehmlich an Deutsche weiterverkauft werden.



© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.