Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Co op: »Wir brauchen noch 600 Millionen«

Das Handelsunternehmen co op, das nach Ansicht der Staatsanwälte jahrelang falsche Bilanzen vorlegte, steht auf der Kippe. Durch Mißmanagement und dunkle Geschäfte des ehemaligen Vorstands ist die Firma hoch verschuldet. Die Sanierung kann nur gelingen, wenn die Gläubigerbanken auf Hunderte von Millionen verzichten.
aus DER SPIEGEL 8/1989
Mehr lesen über
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel