Comeback Ex-Infineon-Chef Schumacher heuert bei US-Investor an

Mitte vergangenen Jahres musste Ulrich Schumacher den Chefsessel des Chipherstellers Infineon räumen. Nun hat der Manager einen neuen Job: Er soll für ein US-Unternehmen nach günstigen Investment-Gelegenheiten suchen.


Schumacher: Ex-Infineon-Chef wechselt zu Francisco Partners
DDP

Schumacher: Ex-Infineon-Chef wechselt zu Francisco Partners

München - Nach seinem Ausscheiden bei Infineon Chart zeigen wird Schumacher Partner beim US-Finanzinvestor Francisco in Menlo Park/Kalifornien. Er werde seine neue Funktion sofort antreten und vom Londoner Büro der US-Gesellschaft aus agieren, sagte er der "Financial Times Deutschland". Schumacher betonte, er werde als einer von neun Partnern das weltweite Geschäft von Francisco Partners mit verantworten.

Die 1999 gegründete Firma Francisco Partners ist spezialisiert auf Beteiligungen an Technologiefirmen und hat dafür einen Fonds von 2,5 Milliarden Dollar zur Verfügung. Schumacher soll das Geschäft in Europa forcieren und sein Netzwerk in Asien einbringen. "Der Technologiebereich hat in Europa noch großes Potenzial", sagte der Manager.

Bei dem Münchner Halbleiterkonzern Infineon war er im März 2003 nach einem Zerwürfnis mit seinen Vorstandskollegen zum Rücktritt gedrängt worden. Kurz vor Weihnachten einigte er sich mit dem Aufsichtsrat auf eine Abfindung.



© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.