US-Versorgungskrise durch Corona Im Land des Burgers wird das Fleisch knapp

Erst verschwanden Desinfektionsmittel und Klopapier aus US-Supermärkten. Inzwischen sind viele weitere Alltagsprodukte kaum noch zu finden. Ausgerechnet zum Auftakt der Grillsaison droht ein weiterer Engpass.
Von Ines Zöttl, Washington
Eingeschränktes Angebot einer Wendy's-Filiale im Bundesstaat Georgia: In den USA mussten rund 20 Fleischfabriken schließen - Arbeiter hatten sich mit dem Coronavirus infiziert

Eingeschränktes Angebot einer Wendy's-Filiale im Bundesstaat Georgia: In den USA mussten rund 20 Fleischfabriken schließen - Arbeiter hatten sich mit dem Coronavirus infiziert

Foto: 

ERIK S LESSER/EPA-EFE/Shutterstock

Geschlossene Smithfield-Fleischfabrik in Illinois (am 27. April): "Die gefährlichsten Orte, die es derzeit gibt"

Geschlossene Smithfield-Fleischfabrik in Illinois (am 27. April): "Die gefährlichsten Orte, die es derzeit gibt"

Foto: TANNEN MAURY/EPA-EFE/Shutterstock
Verkaufsbeschränkungen in Costco-Großmarkt in Kalifornien: höchstens drei Fleischportionen für jeden Kunden

Verkaufsbeschränkungen in Costco-Großmarkt in Kalifornien: höchstens drei Fleischportionen für jeden Kunden

Foto: JOHN G MABANGLO/EPA-EFE/Shutterstock