Daniel Stelter
Daniel Stelter

Ökonom kritisiert Corona-Rettungspolitik Icon: Spiegel Plus Wir müssen die Wirtschaft ins künstliche Koma versetzen

Daniel Stelter
Ein Essay von Daniel Stelter
Ein Essay von Daniel Stelter
Die Rettungsmaßnahmen der Bundesregierung verfehlen ihr Ziel, weil die Hilfe vor allem aus Krediten besteht. Sinnvoller wären Geschenke für Unternehmen.
Das Bankenviertel von Frankfurt

Das Bankenviertel von Frankfurt

Arnulf Hettrich/ imago images
Daniel Stelter, 55, ist Makroökonom, Strategieberater und Autor zahlreicher Sachbücher zu wirtschafts- und finanzpolitischen Fragen. Die "Frankfurter Allgemeine" zählt ihn zu den 100 einflussreichsten Ökonomen Deutschlands. Sein neues Buch "Coronomics - Nach dem Corona-Schock: Neustart aus der Krise" erscheint am 30. April bei Campus.

Daniel Stelter, 55, ist Makroökonom, Strategieberater und Autor zahlreicher Sachbücher zu wirtschafts- und finanzpolitischen Fragen. Die "Frankfurter Allgemeine" zählt ihn zu den 100 einflussreichsten Ökonomen Deutschlands. Sein neues Buch "Coronomics - Nach dem Corona-Schock: Neustart aus der Krise" erscheint am 30. April bei Campus.

Stefan G. König

Spiegel Plus

Gutes Lesen. Mehr verstehen.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen – von Reportern aus aller Welt.

Ihre Vorteile mit SPIEGEL+:

  • Icon: Check

    Unbeschränkter Zugang

    zu allen Inhalten auf all Ihren Geräten

    Exklusive Inhalte

    aus dem wöchentlichen Magazin

  • Icon: Check

    Inklusive digitaler Ausgabe

    des wöchentlichen Magazins

    Flexible Laufzeit

    jederzeit kündbar

  • Icon: Check

    Flexible Laufzeit

    jederzeit online kündbar

    Ein Preis

    nur € 19,99 pro Monat