Sterbende Innenstädte in der Coronakrise "Wenn wir jetzt nichts tun, ist die Party vorbei"

Die Coronakrise lässt die ohnehin kriselnden deutschen Innenstädte veröden. Stadtforscher Thomas Krüger fordert die Bürgermeister auf, die Zentren diverser zu gestalten: "Es muss wirklich etwas Neues zu entdecken geben."
Fußgängerzone in Heidelberg: gewinnmaximierte Eintönigkeit

Fußgängerzone in Heidelberg: gewinnmaximierte Eintönigkeit

Foto: Uwe Anspach/ DPA
Zur Person
"Ich glaube nicht, dass da so schnell etwas Neues entsteht"
"Der reine Markt wird das Problem nicht lösen"