Coronapandemie Passagierluftfahrt verzeichnet historischen Einbruch

85 Prozent weniger Passagiere als vor Corona: Der Flugverkehr in Deutschland bekommt die Pandemie besonders stark zu spüren. Der Branchenverband spricht vom »tiefsten Einbruch« der zivilen Luftfahrt.
Grenzkontrolle im geschlossenen Terminal 2 am Flughafen Frankfurt (im Mai): Bis Juni nur 15 Prozent des üblichen Aufkommens

Grenzkontrolle im geschlossenen Terminal 2 am Flughafen Frankfurt (im Mai): Bis Juni nur 15 Prozent des üblichen Aufkommens

Foto: Boris Roessler / dpa
hba/dpa/Reuters
Mehr lesen über