Zur Ausgabe
Artikel 39 / 89
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Daimler bremst Lkw-Projekt

aus DER SPIEGEL 20/1988

Die geplante Zusammenarbeit zwischen Daimler-Benz und Mitsubishi, die in Spanien gemeinsam einen Kleintransporter herstellen wollten, ist gefährdet. Beide Firmen wollten Ende 1988 im spanischen Mercedes-Werk Vitoria mit der Produktion eines Transporters beginnen, bei dem die Karosserie von Mitsubishi kommt, Motor und Achsen von Daimler-Benz stammen. Verkauft werden sollten die Fahrzeuge sowohl mit dem Mercedes-Stern als auch mit dem Mitsubishi-Emblem. Nun verzögert sich das Projekt zumindest um ein Jahr, möglicherweise scheitert es ganz. Daimlers Lkw-Chef Helmut Werner hat starke Bedenken gegen die von seinem Vorgänger, dem jetzigen Finanzchef Gerhard Liener, geplante deutsch-japanische Zusammenarbeit. Das gute Mercedes-Image, fürchtet Werner, könne Schaden nehmen, wenn in den Transportern billigere, aber weniger ausgereifte Technik aus Japan eingebaut werde.

Mehr lesen über
Zur Ausgabe
Artikel 39 / 89
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.