DaimlerChrysler-Vorstand Senioren gehen, doch Schrempp will bleiben

Daimler-Chef Jürgen Schrempp, selbst fast 60, verjüngt den Vorstand seines Konzerns. Allein im kommenden Jahr sollen zwei Veteranen in Ruhestand gehen. Schrempp hingegen würde seinen Vertrag 2005 gerne noch einmal verlängern.


Jürgen Schrempp, hier mit Noch-Vorstand Vöhringer: Rente mit 60? Gilt für die anderen.
AP

Jürgen Schrempp, hier mit Noch-Vorstand Vöhringer: Rente mit 60? Gilt für die anderen.

Stuttgart - Schrempp selbst, inzwischen 58 Jahre alt, will noch eine Zeit auf der Kommandobrücke stehen: Der Aufsichtsrat hat den Vertrag des Vorstandschefs bereits bis 2005 erneuert. Neuerdings spricht Schrempp sogar davon, dass er sich eine weitere Amtszeit vorstellen könne. Von mehreren Weggefährten, die bereits 60 sind oder es bald werden, will sich Schrempp dagegen offenbar trennen.

So soll der Vertrag von Dienstleistungsvorstand Klaus Mangold nach Informationen des manager-magazins nicht mehr verlängert werden. Mangold, 59 Jahre alt, werde damit Ende des kommenden Jahres ausscheiden. Auch der 60-jährige Manfred Bischoff, verantwortlich für industrielle Beteiligungen wie zum Beispiel EADS, wird dem Bericht zufolge Ende 2003 in Ruhestand gehen. Zum Ende diesen Jahres hatte DaimlerChrysler Chart zeigen bereits den Vertrag von Klaus-Dieter Vöhringer gekündigt - der 61-Jährige ist Vorstand für Forschung und Technologie.

Beobachter hatten schon länger mit der Abberufung Mangolds und Bischoffs gerechnet. Im September hatte Schrempp die Neuformierung und Verjüngung des Vorstandes öffentlich angekündigt. Damals beförderte er Jung-Manager wie Thomas Weber (48 Jahre, Forschung), Rüdiger Grube (51 Jahre, Konzernentwicklung) und Chrysler-Vize Wolfgang Bernhard (42 Jahre) ins Führungsgremium. Weitere Youngster sollen folgen. Über die Neubesetzung der Posten für Industrie-Beteiligungen und Dienstleistungen will der Aufsichtsrat laut manager-magazin im Februar entscheiden.



© SPIEGEL ONLINE 2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.