Dell-Quartalsergebnis Größerer Marktanteil, kleinerer Gewinn

Während die Konkurrenten Hewlett-Packard und Compaq über eine Fusion verhandeln, steigert Dell seinen Marktanteil. Allerdings zehrt der PC-Preiskrieg an den Gewinnen des Branchenprimus.


Michael Dell: Kann die Konfusion bei der Konkurrenz ausnutzen
REUTERS

Michael Dell: Kann die Konfusion bei der Konkurrenz ausnutzen

Austin - Der weltgrößte Computerhersteller Dell hat trotz des um mehr als einem Drittel niedrigeren Gewinns im dritten Quartal die Erwartungen der Analysten übertroffen und zudem Marktanteile gewonnen. Der Nettogewinn habe 429 Millionen Dollar betragen, nach 674 Millionen Dollar ein Jahr zuvor, teilte das texanische Unternehmen am Donnerstag nach US-Börsenschluss mit. Von Thomson Financial/First Call befragte Analysten hatten im Mittel mit 15 Cent je Aktie gerechnet. Nachbörslich gaben Dell-Aktien Chart zeigen nach.

In seinem Ausblick für das vierte Quartal sagte Chef und Firmengründer Michael Dell, er erwarte einen Gewinn von 16 Cent je Aktie. Dell steigere seinen Marktanteil schneller als je zuvor in der Firmengeschichte, sagte der Firmenchef weiter. Dem Marktforschungsunternehmen IDC zufolge erreichte Dell im abgelaufenen Quartal im schrumpfenden PC-Markt der USA einen Marktanteil von 27 Prozent. Michael Dell hatte kürzlich verkündet, dass sein Unternehmen weltweit einen Marktanteil von 40 Prozent anstrebe.

Dell erledigt seine Konkurrenten

Der Umsatz für das dritte Quartal sank binnen Jahresfrist auf 7,47 Milliarden Dollar von zuvor 8,26 Milliarden Dollar. In den letzten drei Monaten des Jahres dürften der Umsatz und der Marktanteil im Vergleich zum dritten Quartal steigen, während die Branche insgesamt weniger umsetzen werde, prognostizierte Dell.

Ein Analyst bezeichnete die Dell-Ergebnisse als "Offenbarung" für die Mitbewerber Compaq und Hewlett-Packard, die derzeit über eine Fusion verhandeln. "Sie (Dell) erledigen ihre Konkurrenten in jeder Produktkategorie und jeder Region, aber das Problem ist - sie gewinnen Marktanteile in einem schrumpfenden Markt", sagte Analyst Dan Niles von der Investmentbank Lehmann Brothers. "Man sieht die Ergebnisse und die Zahlen sind eine Offenbarung für Compaq und Hewlett-Packard, die bei ihrem PC-Geschäft stark verloren haben", kommentierte Analyst Daniel Kunstler von J.P. Morgan.



© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.