SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

29. September 2003, 15:07 Uhr

Deutsche Bahn

Mit Kampfpreis-Tickets gegen Billig-Flieger

Nach der herben Kritik an ihrer Geschäftspolitik und immensen Passagierverlusten will die Bahn nun die Reisenden mit Billig-Tickets wiedergewinnen. Ganz nach dem Vorbild von Ryanair verhökert das Unternehmen Tickets für 50 Euro im Internet - für Hin- und Rückfahrt.

ICE: Mit Billig-Tickets leere Züge füllen
REUTERS

ICE: Mit Billig-Tickets leere Züge füllen

Berlin - Am Tag der Deutschen Einheit bietet die Bahn zudem einmalig ein Sparpreisticket über 25 Euro für Hin- und Rückfahrt an. Von kommendem Montag an will das Unternehmen dann dauerhaft Billig-Tickets für 50 Euro auf fünf wechselnden Städte-Verbindungen auf der Bahn-Webpage im Internet per Kreditkartenzahlung verkaufen. Die Zahl der Plätze sei aber auf insgesamt rund 10.000 pro Woche begrenzt, teilte die Bahn am Montag mit, die Angebote gelten immer zwingend für Hin- und Rückfahrt.

Unter den wöchentlich montags um 17.00 Uhr wechselnden Strecken kann der Kunde Städteverbindungen wie Berlin-Köln oder Hamburg- München buchen. Bis zu vier Mitfahrer könnten mit 50-Prozent-Rabatt und damit für 25 Euro mitfahren. Ein zusätzlicher Bahncard-Rabatt gilt jedoch nicht.

"Mit dem neuen Angebot stellen wir uns bewusst auch der Konkurrenz der Billig-Airlines", sagte Jürgen Büchy, Vertriebschef des Bahn- Personenverkehrs. Ziel sei zudem, schwächer ausgelastete Züge zu füllen.

Der Bahn-Fernverkehr hatte im ersten Halbjahr unter anderem wegen der gestiegenen Konkurrenz der Billigflieger Passagiere eingebüßt. Auf starken öffentlichen und politischen Druck hin hatte die Bahn darauf im August ihr erst wenige Monate zuvor geändertes Preissystem vereinfacht.

URL:

Verwandte Artikel:


© SPIEGEL ONLINE 2003
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung