Zur Ausgabe
Artikel 44 / 121
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Die Aktionäre

aus DER SPIEGEL 21/1996

des Daimler-Benz-Konzerns werden für eine turbulente Hauptversammlung am Mittwoch dieser Woche sorgen. Die Staatsanwaltschaft Stuttgart ermittelt, ob der ehemalige Konzernchef Edzard Reuter die Aktionäre angelogen hat, als er vor einem Jahr Gewinne in Aussicht stellte. Nur fünf Wochen später kündigte Nachfolger Jürgen Schrempp einen drohenden Milliardenverlust an. Doch auch Schrempp wird harsche Kritik treffen: Er ist verantwortlich für das Desaster bei Fokker.

Zur Ausgabe
Artikel 44 / 121
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.