Discounter Überwachungsskandal bremste Lidl-Wachstum

Die Bespitzelungsaffäre hat die Expansion des Discountriesen Lidl gebremst. Der Abstand zum Branchenprimus Aldi wurde nach SPIEGEL-Informationen zwischenzeitlich größer - inzwischen geht es aber wieder aufwärts.


Hamburg - Bis zur zweiten März-Woche hatte Lidl nach Berechnungen des Marktforschungsinstituts GfK seinen Marktanteil im deutschen Lebensmittelhandel bis auf gut 12 Prozent ausgebaut – und war damit so nah wie nie zuvor an den Branchenprimus Aldi (rund 19 Prozent) herangerückt. Nach Bekanntwerden des Skandals rutschte der Marktanteil der Discountkette vorübergehend auf unter 10 Prozent.

Nach Meinung der GfK-Analysten, sei den Kunden aber "das Geld offenbar näher als die Moral". Denn Lidl schnitt im März im Vergleich zum Vorjahr besser ab als alle Konkurrenten. "Wir hatten", bestätigt Lidl-Chef Klaus Gehrig, "Umsatzeinbußen im einstelligen Bereich." Jetzt gehe es "wieder aufwärts".



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.