Diskussion um Betriebsrenten Opel schwimmt gegen den Strom

Die Empörung über die Pläne von Commerzbank und Gerling, den Mitarbeitern die Betriebsrenten zu kündigen oder zu kürzen, kommt der Opel-Konzernspitze gerade recht. Hier denkt man darüber nach, die bereits abgeschaffte Betriebsrente wieder einzuführen.


Opel-Mitarbeiter: Mehr Geld vom Arbeitgeber in Aussicht
DPA

Opel-Mitarbeiter: Mehr Geld vom Arbeitgeber in Aussicht

Berlin - Vorstand und Arbeitnehmervertreter seien sich "grundsätzlich einig", wieder eine Betriebsrente einzuführen, sagte Opel-Betriebratschef Klaus Franz dem "Handelsblatt". Diese gebe es allerdings "nicht zu den früheren Konditionen", sagte er. Jedem Opel-Mitarbeiter sei klar, dass der Konzern sparen müsse. Mit der Betriebsrente könne der Automobilhersteller aber in jedem Fall seine Attraktivität als Arbeitgeber deutlich erhöhen. Opel hatte seine Betriebsrente 1997 abgeschafft.

Mit der geplanten erneuten Einführung der Rente fährt Opel einen anderen Kurs als die Commerzbank und der Versicherer Gerling. Die Bank hatte ihren 26.000 Mitarbeitern die Betriebsrente zum Jahresende 2004 gekündigt, und dies mit den Turbulenzen an den Aktienmärkten begründet. Gerling hatte für 5000 Mitarbeiter Reduzierungen der künftigen Pensionen um rund 30 Prozent angekündigt, um die Bilanz zu entlasten. Politiker hatten danach insbesondere die Vorstände der Commerzbank scharf attackiert, da diese ihre eigenen Ruhestandsbezüge nicht gleichzeitig gekürzt haben.

Der Versicherer Gerling verteidigte am Freitag seine Entscheidung zur Kürzung der arbeitgeberfinanzierten Betriebsrenten. "Wir mussten angesichts der schwierigen wirtschaftlichen Lage des Konzerns ein Sparprogramm durchsetzen. Die Kürzung ist Teil davon", sagte Vorstandsmitglied Norbert Heinen der "Financial Times Deutschland".

Der Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt, Wolfgang Böhmer (CDU), sprach sich indessen für gesetzliche Regelungen aus. Im ZDF sagte er am Donnerstagabend: "Wir brauchen eine gesetzliche Grundlage für die Stabilität und Sicherheit dieser Betriebsrenten, von denen wir immer sagen, dass sie für die Zukunft unverzichtbar sind."



© SPIEGEL ONLINE 2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.