Drohende EM-Pleite Österreichische Wirte geben auf

Für die Gastronomen in Wien ist die EM ein Desaster: Kaum jemand besucht die Fanmeile, das Unterhaltungsprogramm ist mau, die Umsätze bleiben hinter den Erwartungen zurück. Jetzt droht auch noch das Aus für die österreichische Fußballmannschaft - die ersten Wirte geben auf.


Wien - An der Wiener Fanmeile wurden zum Wochenende knapp ein Viertel der 86 Gastronomiestände geschlossen. Die Pächter beklagten mangelndes Geschäft aufgrund fehlender Unterhaltungsprogramme. Damit reagieren die österreichischen Wirte genauso wie die Schweizer: Auch in Basel wurden erste Stände bereits geschlossen.

Fanmeile in Wien: Fehlendes Unterhaltungsprogramm
DDP

Fanmeile in Wien: Fehlendes Unterhaltungsprogramm

Die Stadt Wien hatte eine Senkung der Pacht um 50 Prozent abgelehnt, die Senkung der Bierpreise um einen Euro auf 3,50 Euro kam zu spät. Wie schlecht das Beiprogramm zur EM ankommt, zeigt das Spiel Frankreich gegen die Niederlande vom Freitag: Die 72.000 Personen fassende Fanmeile wurde von gerade einmal 10.000 Gästen besucht.

Hinzu kommt nun noch das drohende EM-Aus für die österreichische Nationalmannschaft. Das Team müsste am Montag gegen Deutschland gewinnen, um eine Chance auf ein Weiterkommen zu haben.

Die Wiener Pächter, die ihre Stände abbrechen mussten, erhalten die Miete anteilig zurück. Christian Chytil, Geschäftsführer der als Generalunternehmer auftretenden Catering-Firma Impact, hält mit Kritik an den Wirten nicht zurück: "Alle Gastronomen konnten kalkulieren, ob es sich rechnet oder nicht." Wer jetzt aufgebe, habe entweder zu hohe Personalkosten oder das falsche Speiseangebot gehabt.

wal/sid



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.