Zur Ausgabe
Artikel 30 / 102
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

TELEKOMMUNIKATION E-Plus nach Berlin?

aus DER SPIEGEL 4/2007

Auf das überraschende Ausscheiden von E-Plus-Chef Michael Krammer Mitte Januar dürften weitreichende Veränderungen folgen. Wie aus Aufsichtsratskreisen verlautet, wird E-Plus als erster deutscher Mobilfunkanbieter die gesamte Netztechnik ausgliedern. Entsprechende Beschlüsse hat der beim niederländischen Mutterkonzern KPN für E-Plus zuständige Manager Stan Miller abgezeichnet, sie sollen bereits in den nächsten Wochen umgesetzt werden. Von der Auslagerung der Techniksparte und der dazugehörigen Serviceabteilung sind mehrere hundert Arbeitsplätze betroffen. Über sie wird derzeit mit Betriebsräten verhandelt. Dagegen sind die Verträge mit dem künftigen Netzbetreiber von E-Plus nahezu perfekt, die Dienstleistung soll der Stuttgarter Konzern Alcatel SEL übernehmen. Mit der Reduktion der Geschäftsfelder steht offenbar auch der Sitz von E-Plus in Düsseldorf zur Disposition. Diskutiert werde ein Umzug nach Berlin, heißt es im Aufsichtsrat.

Mehr lesen über
Zur Ausgabe
Artikel 30 / 102
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.