Zur Ausgabe
Artikel 45 / 117
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Bank 24 EDV sorgt für Chaos

aus DER SPIEGEL 6/1996

Die Bank 24 hat Probleme mit ihrer Datenverarbeitung, die manchem ihrer Kunden bald Schwierigkeiten mit dem Fiskus bereiten könnte. Zahlreiche Kontoinhaber bei dem Tochterinstitut der Deutschen Bank (Werbeslogan: Ihre persönliche Unabhängigkeitserklärung) erhielten im Januar einen Brief. Darin wurde ihnen mitgeteilt, sie hätten irrtümlich zwei Steuerbescheinigungen über Kapitalerträge im vergangenen Jahr erhalten. Ein Exemplar sollten sie bis Ende Januar zurückschicken. Andernfalls sei die Bank verpflichtet, das Finanzamt zu informieren. Damit erhielte der Fiskus Informationen über Guthaben, die ihm vorher möglicherweise verschwiegen worden waren. Das EDV-Chaos bei der im vergangenen Sommer gegründeten, nur über Telefon, Fax oder Computer erreichbaren Bank ist aber noch größer, als der eingestandene Fehler offenbart. Ein Teil der angeschriebenen Kunden hat nämlich, anders als die in einem ehemaligen Getreidespeicher in Bonn residierende Bank meint, tatsächlich nur eine Steuerbescheinigung erhalten und kann daher auch keine Dublette zurückschicken.

Zur Ausgabe
Artikel 45 / 117
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.