Zur Ausgabe
Artikel 32 / 88
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Behörde setzt Konzerne unter Druck Ist bald Schluss mit dem Chaos an der Stromtanke?

Monopole lokaler Stromanbieter verhindern gemeinsame Standards und faire Preise an den Ladesäulen. Jetzt will die Aufsichtsbehörde durchgreifen.
aus DER SPIEGEL 26/2020
Zwei Elektroautos an einer Ladestation

Zwei Elektroautos an einer Ladestation

Foto: Thomas Trutschel/ photothek/ imago images

Es gibt Abenteuer, die man sich besser erspart. Eine Deutschlandtour mit einem Elektroauto gehört dazu. Wer auf öffentliche Ladesäulen angewiesen ist, kann sich im Wirrwarr aus Apps und Zahlungssystemen schnell verirren - und spätestens bei der Stromtankrechnung eine böse Überraschung erleben.

Schon die Suche nach einer Säule ist schwierig. Beim Tanken geht das Chaos dann erst richtig los. Es fehlt jeder gemeinsame Standard. Der durchschnittliche Fahrer nutzt Befragungen zufolge bis zu sechs verschiedene Lade-Apps, fünf Ladekarten sowie weitere elektronische Zahlungsmittel wie PayPal und Kreditkarten. Der günstigste Preis lässt sich trotzdem kaum finden. Kunden sehen oft erst Wochen später auf der Abrechnung, was der Trip gekostet hat.

Grund für die Misere ist die Dominanz regionaler Stromanbieter. Sie haben den Markt der Ladesäulen vor Jahren unter sich aufgeteilt, um ihre Profite zu steigern. Bislang störte das bis auf die paar Tausend E-Auto-Fahrer niemand. Seitdem die E-Mobilität zur Schicksalsfrage für die deutschen Autobauer geworden ist, dämmert der Aufsichtsbehörde, dass dieses Ladesäulen-Babylon ein Hindernis ist. Sie will die Gebietsmonopole öffnen.

Weiterlesen mit SPIEGEL plus

Jetzt weiterlesen. Mit dem passenden SPIEGEL-Abo.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen – von Reportern aus aller Welt. Jetzt testen.

Ihre Vorteile:

  • Alle Artikel auf SPIEGEL.de frei zugänglich.
  • DER SPIEGEL als E-Paper und in der App.
  • Einen Monat für einen Euro testen. Einmalig für Neukunden.
Jetzt für 1 Euro testen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden

Weiterlesen mit SPIEGEL+

Mehr Perspektiven, mehr verstehen.

Freier Zugang zu allen Artikeln, Videos, Audioinhalten und Podcasts

  • Alle Artikel auf SPIEGEL.de frei zugänglich

  • DER SPIEGEL als E-Paper und in der App

  • DER SPIEGEL zum Anhören und der werktägliche Podcast SPIEGEL Daily

  • Nur € 19,99 pro Monat, jederzeit kündbar

Sie haben bereits ein Digital-Abonnement?

SPIEGEL+ wird über Ihren iTunes-Account abgewickelt und mit Kaufbestätigung bezahlt. 24 Stunden vor Ablauf verlängert sich das Abo automatisch um einen Monat zum Preis von zurzeit 19,99€. In den Einstellungen Ihres iTunes-Accounts können Sie das Abo jederzeit kündigen. Um SPIEGEL+ außerhalb dieser App zu nutzen, müssen Sie das Abo direkt nach dem Kauf mit einem SPIEGEL-ID-Konto verknüpfen. Mit dem Kauf akzeptieren Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzerklärung.

Zur Ausgabe
Artikel 32 / 88
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.