EM.TV Haffa vor dem Ausstieg?

Thomas Haffa, Firmengründer und Vorstandsvorsitzender des Medienunternehmens EM.TV, will seine Firmenanteile offenbar verkaufen. Auch aus der Unternehmensführung wolle er sich zurückziehen.


Thomas Haffa: Bald nicht mehr bei EM.TV?
REUTERS

Thomas Haffa: Bald nicht mehr bei EM.TV?

Hamburg - Nach Informationen der "Financial Times Deutschland" (FTD) will Haffa seinen Anteil von 43 Prozent am Unternehmen für rund 180 Millionen Euro zu verkaufen. Parallel zum Verkauf werde Haffa aus dem operativen Geschäft aussteigen, schreibt die Zeitung.

Unklar sei noch, ob Haffa direkt an den Münchner Medienunternehmer Leo Kirch oder an einen Finanzinvestor verkauft, der mit der Kirch-Gruppe eng verbunden ist.

Die Aktien Chart zeigen des Münchener Filmrechtehändlers profitierten am Dienstag von den Spekulationen über einen Ausstieg von Haffa. Die Anteilsscheine legten bis 10 Uhr um 16,67 Prozent auf 10,70 Euro zu. Der Nemax 50 stieg zeitglich um 3,39 Prozent auf 1118,64 Punkte.

Haffa hatte EM.TV zum Merchandising- und Kinderfilme-Spezialisten ausgebaut und war ein Star an der Börse. EM.TV-Aktien erlebten phantastische Zugewinne. Im Februar 2000 lag ihr Wert bei mehr als 120 Euro. Durch den Einstieg in die Formel 1 geriet das Unternehmen jedoch in finanzielle Bedrängnis und musste sich die Kirch-Gruppe an Bord holen. EM.TV Aktien schlossen gestern bei 1,80 Euro.



© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.