EM.TV Neue Turbulenzen

Die Zukunft des Filmrechte-Händlers EM.TV ist ungewisser denn je. Verhandlungen mit Kirch könnten sich verzögern.


Thomas Haffa: Gewinnwarnung belastet Verhandlungen
DPA

Thomas Haffa: Gewinnwarnung belastet Verhandlungen

München - Neue Gerüchte über eine Korrektur der Gewinnziele für 2000 ließen den Kurs der EM.TV-Aktie am Freitag um zwischenzeitlich mehr als elf Prozent auf 16,90 Euro einbrechen. Am Montag will das Unternehmen der Öffentlichkeit die Neun-Monats-Zahlen vorlegen. Wichtiges Thema auf der Pressekonferenz werden wohl auch die Verhandlungen mit der KirchGruppe sein. In den vergangenen Tagen hatten sich die Hinweise auf eine Übernahme EM.TVs durch die KirchGruppe verdichtet.

Aus Branchenkreisen hieß indes, dass sich die Verhandlungen noch länger hinziehen könnten. Möglicherweise sei erst Ende nächster Woche mit einem Abschluss zu rechnen.

Die Neun-Monats-Zahlen, die der Aufsichtsrat am Freitag diskutierte, werden mit Spannung erwartet. Ein Händler bei einer Frankfurter Großbank sagte, der neue Finanzvorstand von EM.TV, Ralf Rickmeyer, werde möglicherweise am Montag die Gewinnprognosen für das Gesamtjahr 2000 gleich um mehrere hundert Millionen Mark nach unten setzen. Offiziell rechnet EM.TV für 2000 noch mit 1,6 Milliarden Mark Umsatz und 600 Millionen Mark Gewinn vor Steuern und Zinsen.

Im Falle einer Übernahme durch die KirchGruppe soll EM.TV-Chef Thomas Haffa nach Informationen der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" neben einer Beteiligung von zwei bis drei Prozent an der KirchMedia auch eine größere Barabfindung erhalten. Diese werde nach Branchenschätzungen aber deutlich weniger als eine Milliarde Euro betragen. An der Börse hat EM.TV derzeit eine Marktkapitalisierung von gut 2,8 Milliarden Euro.

Thomas Haffa und sein Bruder Florian halten zusammen knapp 50 Prozent der Anteile an der EM.TV & Merchandising AG (München). Für eine Kontrollmehrheit müsste Kirch demnach auch noch an der Börse zukaufen.



© SPIEGEL ONLINE 2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.