Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

»Es gibt nur eins: vorwärts«

Metro-Aufsichtsratschef Erwin Conradi über die rot-grüne Regierung, den fragwürdigen Ruf des Unternehmens und seine expansive Geschäftspolitik
Von Klaus Wirtgen
aus DER SPIEGEL 52/1998
Richard Rickelmann
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel