Zur Ausgabe
Artikel 68 / 129
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

REISEKASSE Eurocheques aus der Mode

aus DER SPIEGEL 25/1998

Deutsche Urlauber, die im Ausland wie gewohnt Eurocheques einlösen möchten, müssen in diesem Sommer mit bösen Überraschungen rechnen. In etlichen Ländern werden die Schecks nicht mehr akzeptiert. Schwedische Banken etwa lehnen dieses Zahlungsmittel nun grundsätzlich ab. Auch in Norwegen, Irland, Frankreich, Spanien und Italien bekommen Touristen oftmals Probleme, ihre Eurocheques loszuwerden. Häufig werden an den ausländischen Bankschaltern überhöhte Gebühren verlangt. Verwunderlich ist das kaum. Das System sei zu umständlich und zu teuer, hatte auch die deutsche Kreditwirtschaft aus einer Studie erfahren. Den Banken wurde empfohlen, das Bezahlen per Papier auslaufen zu lassen. Auslandsurlauber, so raten Bankmanager, sollten sich mit Reiseschecks eindecken oder mit ihrer EC-Karte Devisen aus den Geldautomaten ziehen.

Zur Ausgabe
Artikel 68 / 129
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.