Zur Ausgabe
Artikel 27 / 102
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Europas Steuerlasten

aus DER SPIEGEL 47/1971

Wie eine Untersuchung der EWG-Statistiker zeigt, ist Italien das Steuerparadies der Wirtschaftsgemeinschaft. Bezogen auf das Bruttoinlandsprodukt (einen Indikator für den Reichtum) seines Landes, zahlt ein Italiener im Durchschnitt rund ein Viertel weniger Steuern als ein Niederländer, der die relativ stärksten Steuerlasten trägt. In absoluten Zahlen ist die Belastung des italienischen Steuerzahlers mit 1072 Mark pro Jahr sogar nur knapp halb so groß wie die durchschnittliche Steuerbelastung Im übrigen EWG-Raum (2184 Mark).

Zur Ausgabe
Artikel 27 / 102
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.