Exklusiv-Ranking Die zehn reichsten Deutschen

Ausgerechnet die Discounter-Gründer sind die reichsten Menschen in Deutschland: Dem neuen Ranking des manager magazins zufolge können die Aldi-Gründer Karl und Theo Albrecht bei weitem die dicksten Vermögen ihr Eigen nennen. Platz drei belegt ihr ärgster Konkurrent.


Hamburg - Die Brüder Karl und Theo Albrecht behaupten die Spitzenplätze unter den reichsten Deutschen: Die Aldi-Gründer verfügen über ein geschätztes Vermögen von jeweils über 16 Milliarden Euro; unter den reichsten Menschen der Welt rangieren sie immerhin auf den Plätzen acht und neun. Dieter Schwarz (Lidl), in Deutschland Nummer drei, liegt weltweit auf Rang 25.

Dies geht aus der Liste "Die 300 reichsten Deutschen" hervor, die das manager magazin in einer Sonderausgabe veröffentlicht. Das Ranking erscheint bereits zum sechstenmal, es ist die einzige Aufstellung ihrer Art in Deutschland.


Insgesamt befinden sich auf der manager-magazin-Rangliste 100 Einzelpersonen oder Familien mit einem Vermögen von mindestens einer Milliarde Euro. Zu den reichsten Großfamilien gehören die Familien Haniel (9,1 Milliarden Euro, Metro, Haniel), Brenninkmeyer (5 Milliarden Euro, C & A) und Siemens (3,7 Milliarden, Siemens Chart zeigen).

Den größten Vermögenszuwachs verbuchten Klaus-Michael Kühne (Kühne & Nagel - plus 1,9 Milliarden Euro), Familie Schwarz-Schütte (vormals Schwarz Pharma - plus 1,25 Milliarden Euro) sowie Madeleine Schickedanz (KarstadtQuelle Chart zeigen- plus 1,05 Milliarden Euro).

Die zehn reichsten Deutschen

Name Unternehmen Vermögen in
Milliarden Euro
1 Familie Karl Albrecht Aldi Süd 16,10
2 Familie Theo Albrecht Aldi Nord 16,05
3 Dieter Schwarz Schwarz-Gruppe (Lidl, Kaufland) 10,25
4 Susanne Klatten BMW, Altana 7,75
5 Familie Otto Otto Versand 5,40
6 Dietmar Hopp SAP 5,30
7 Reinhold Würth Würth-Gruppe 5,15
8 Familie Porsche Porsche 5,10
8 Günter und Daniela Herz Puma, Mayfair 5,10
10 Familie Reimann Reckitt Benckiser 5,05

Quelle: manager magazin Spezial, "Die 300 reichsten Deutschen", Oktober 2006:

Bei der Familie Mohn schrumpfte das Vermögen dagegen am stärksten zusammen (Bertelsmann - minus 1,5 Milliarden Euro), den zweitstärksten Rückgang musste Curt Engelhorn verbuchen (vormals Boehringer Mannheim - minus 1,3 Millionen Euro).

manager-magazin.de



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.