EZB-Chefposten Duisenberg steht bereit

Sehr lange hat sich EZB-Präsident Wim Duisenberg von den Finanzministern der EU nicht bitten lassen. Am Montag bekundete er seine Bereitschaft, länger als geplant im Amt zu bleiben.


Steht offenbar für die Verlängerung seiner Amtszeit zur Verfügung: Wim Duisenberg
DPA

Steht offenbar für die Verlängerung seiner Amtszeit zur Verfügung: Wim Duisenberg

Brüssel - "Ich schließe überhaupt nichts aus", sagte Duisenberg am Montag vor dem Wirtschafts- und Währungsausschuss des Europäischen Parlaments in Brüssel.

Angesichts der unsicheren Aussichten für die Nachfolge-Kandidatur des französischen Notenbankpräsidenten Jean-Claude Trichet hatte sich die Ausschussvorsitzende Christa Randzio-Plath für eine Verlängerung der Amtszeit Duisenberg ausgesprochen. Gegen Trichet läuft ein Strafprozess wegen eines Bankenskandals. Das Urteil wird für Mitte Juni erwartet.

Duisenberg, der sein Amt am 9. Juli, seinem 68. Geburtstag, vorzeitig abgeben will, lehnte bislang zwar jeglichen Kommentar zum Trichet-Prozess ab. Er klagte allerdings kürzlich darüber, dass er sich "so lange hinschleppt". Dies sei weder für die Person noch für die Sache gut.



© SPIEGEL ONLINE 2003
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.