Zur Ausgabe
Artikel 30 / 65
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

EZB-Direktorin Schnabel über Hedgefonds-Kollaps »Das hätte zu einer Systemkrise werden können«

Der Kollaps des US-Hedgefonds Archegos hat die Finanzwelt erschüttert. Es hätte noch schlimmer ausgehen können, warnt EZB-Direktorin Isabel Schnabel. Auf das Rekordfieber an den Börsen blickt sie mit Sorge.
Ein Interview von Tim Bartz und Stefan Kaiser
aus DER SPIEGEL 15/2021
EZB-Direktorin Isabel Schnabel

EZB-Direktorin Isabel Schnabel

Foto: Reiner Zensen / imago images

Die Europäische Zentralbank (EZB) schaut argwöhnisch auf die von Niedrigzinsen befeuerte Rekordjagd an den Aktienmärkten. »Wir beobachten das sehr genau«, sagt EZB-Direktorin Isabel Schnabel im SPIEGEL-Gespräch. »In den USA ist das konjunkturbereinigte Verhältnis von Aktienkursen zu Unternehmensgewinnen inzwischen auf einem höheren Niveau als vor der Finanzkrise 2008.«

Im Euroraum seien die hohen Bewertungen zwar noch durch höhere Gewinnerwartungen der Unternehmen begründbar. »Aber die Risiken steigen, vor allem wenn die wirtschaftliche Erholung den Erwartungen nicht gerecht werden sollte.«

Besondere Sorge bereitet Schnabel die Tatsache, dass der Zusammenbruch des bis dato unbedeutenden US-Hedgefonds Archegos milliardenschwere Verluste bei Banken nach sich zieht. »Man kann froh sein, dass der Effekt auf wenige Akteure begrenzt blieb«, sagt Schnabel. »Ansonsten hätte das sogar zu einer Systemkrise werden können.«

SPIEGEL: Frau Schnabel, die Weltwirtschaft erholt sich nur mühsam von einer der schwersten Krisen der vergangenen Jahrzehnte, an den Börsen aber herrscht Rekordlaune. Bereitet Ihnen das Sorge?

Jetzt weiterlesen mit SPIEGEL+

Jetzt weiterlesen. Mit dem passenden SPIEGEL-Abo.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen – von Reportern aus aller Welt. Jetzt testen.

  • Alle Artikel auf SPIEGEL.de frei zugänglich.

  • DER SPIEGEL als E-Paper und in der App.

  • Einen Monat für 1,- € testen.

Einen Monat für 1,- €
Jetzt für 1,- € testen

Sie haben bereits ein Digital-Abonnement? Hier anmelden

Weiterlesen mit SPIEGEL+

Mehr Perspektiven, mehr verstehen.

Freier Zugang zu allen Artikeln, Videos, Audioinhalten und Podcasts

  • Alle Artikel auf SPIEGEL.de frei zugänglich

  • DER SPIEGEL als E-Paper und in der App

  • DER SPIEGEL zum Anhören und der werktägliche Podcast SPIEGEL Daily

  • Nur € 19,99 pro Monat, jederzeit kündbar

Sie haben bereits ein Digital-Abonnement?

SPIEGEL+ wird über Ihren iTunes-Account abgewickelt und mit Kaufbestätigung bezahlt. 24 Stunden vor Ablauf verlängert sich das Abo automatisch um einen Monat zum Preis von zurzeit 19,99€. In den Einstellungen Ihres iTunes-Accounts können Sie das Abo jederzeit kündigen. Um SPIEGEL+ außerhalb dieser App zu nutzen, müssen Sie das Abo direkt nach dem Kauf mit einem SPIEGEL-ID-Konto verknüpfen. Mit dem Kauf akzeptieren Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzerklärung.

Zur Ausgabe
Artikel 30 / 65
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.