Facebook-Währung Libra König Zuckerbergs neues Geld

Facebook will mit Libra kostenlose Überweisungen via WhatsApp und Instagram ermöglichen. Klingt nützlich - doch wie gefährlich ist es?
Foto: FLORIAN GAERTNER / PHOTOTHEK.NET / IMAGO

Fangen wir beim Namen an: Libra. Der steht im Englischen für das Sternzeichen Waage und klingt auch irgendwie nach Freiheit, Liberty. Tatsächlich dürfte Facebook wohl eher an die römische Maßeinheit Libra gedacht haben, als der Tech-Konzern einen Namen für seine neue Digitalwährung suchte. Gründer Mark Zuckerberg hat ein Faible für die römische Antike. Dass Libra auch an die alte schwindsüchtige italienische Währung Lira erinnert, die Urlauber früher in Bündeln von der Adria nach Hause brachten, ist vielleicht nur für europäische Ohren ein Problem.

Wie neu und unverstanden das Ding ist, merkt man schon daran, dass sich im Deutschen noch kein grammatisches Geschlecht durchgesetzt hat. Mal liest man "der Libra", mal "die Libra". Beides klingt besser als "GlobalCoin" oder gar "Zuck-Buck", wie das Digitalgeld genannt wurde, bevor Facebook seine Pläne für eine eigene Währung nun offiziell enthüllte.

Was ist das, Libra?

Weiterlesen mit SPIEGEL plus

Jetzt weiterlesen. Mit dem passenden SPIEGEL-Abo.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen – von Reportern aus aller Welt. Jetzt testen.

Ihre Vorteile:

  • Alle Artikel auf SPIEGEL.de frei zugänglich.
  • DER SPIEGEL als E-Paper und in der App.
  • Einen Monat für einen Euro testen. Einmalig für Neukunden.
Jetzt für 1 Euro testen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden

Weiterlesen mit SPIEGEL+

Mehr Perspektiven, mehr verstehen.

Freier Zugang zu allen Artikeln, Videos, Audioinhalten und Podcasts

  • Alle Artikel auf SPIEGEL.de frei zugänglich

  • DER SPIEGEL als E-Paper und in der App

  • DER SPIEGEL zum Anhören und der werktägliche Podcast SPIEGEL Daily

  • Nur € 19,99 pro Monat, jederzeit kündbar

Sie haben bereits ein Digital-Abonnement?

SPIEGEL+ wird über Ihren iTunes-Account abgewickelt und mit Kaufbestätigung bezahlt. 24 Stunden vor Ablauf verlängert sich das Abo automatisch um einen Monat zum Preis von zurzeit 19,99€. In den Einstellungen Ihres iTunes-Accounts können Sie das Abo jederzeit kündigen. Um SPIEGEL+ außerhalb dieser App zu nutzen, müssen Sie das Abo direkt nach dem Kauf mit einem SPIEGEL-ID-Konto verknüpfen. Mit dem Kauf akzeptieren Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzerklärung.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.