Fed-Geldspritze Aktienmärkte in Asien legen deutlich zu

Höhenflug an den Aktienmärkten: Die US-Notenbank hat 200 Milliarden US-Dollar in den Finanzmarkt gepumpt, der Dow Jones stieg anschließend so stark an wie seit fast sechs Jahren nicht mehr. Auch in Asien reagieren die Börsen positiv.


New York/Tokio - Es war der höchste Zuwachs des Dow Jones an einem Tag seit Juli 2002: Nachdem die Federal Reserve eine Finanzspritze von 200 Milliarden US-Dollar bereitgestellt hatte, stieg der Aktienindex um einen Spitzenwert von 416 Punkten. Nach Xetra-Schluss ging er mit einem satten Plus von 3,55 Prozent aus dem Handel.

Börsenstandort Wall Street: Der Dow Jones legte gestern zwischenzeitlich um mehr als 400 Punkte zu
AFP

Börsenstandort Wall Street: Der Dow Jones legte gestern zwischenzeitlich um mehr als 400 Punkte zu

Auch die asiatischen Börsen verbuchten heute nach einer Finanzspritze der Notenbanken deutliche Gewinne. Neben der von der Fed bereitgestellten Liquidität beflügelten den Handel in Japan vor Börsenbeginn veröffentlichte Zahlen zum Wirtschaftswachstum, die besser ausfielen als erwartet.

Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index ging 1,6 Prozent höher mit 12.861 Punkten aus dem Handel, nachdem er zeitweise nur knapp die 13.000-Punkte-Marke verfehlt hatte. Auch der breiter gefasste Topix-Index legte um 1,6 Prozent auf 1255 Punkte zu. Die Börsen in Singapur, Taiwan, Südkorea und Hongkong verzeichneten ebenso Gewinne.

Um einen Liquiditätsengpass an den Kapitalmärkten zu verhindern, boten gestern neben der US-Notenbank unter anderem die EZB sowie die Notenbanken Großbritanniens und Japans zusätzliche Gelder an. "Die Entscheidung der Fed, den Kreditmärkten Geld zuzuführen hat die Stimmung bei den Investoren etwas aufgehellt, da dies die Gefahr beseitigt, dass weiteren Kreditgebern das Geld ausgeht", sagte Hwang Geum-dan von Samsung Securities. Die Ausgangsbasis sei jedoch weiterhin äußerst schlecht.

Zusätzlich zur Finanzspritze hätten die überraschend starken Zahlen des revidierten BIP in Japan für das vierte Quartal Auftrieb gegeben, sagte Katsuhiko Kodama von Toyo Securities. Heute rechnen Analysten damit, dass auch die deutschen Aktien ihre Erholung fortsetzen und deutliche Gewinne verzeichnen.

sto/Reuters/dpa-AFX



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.