"Forbes"-Liste der Reichsten Comeback von Señor Slim

Der kleine Unterschied beträgt 500 Millionen. "Forbes" sieht in seiner neuen Liste der Reichsten der Welt den Mexikaner Carlos Slim Helu wieder vorn - mit 53,5 Milliarden Dollar Vermögen. Dahinter: Bill Gates. Frauen tauchen in dem Ranking spärlich auf, von gut 1000 Milliardären sind nur 89 weiblich.

Getty Images

New York - In einer Zwischenwertung lag der Mexikaner schon einmal vorne, nun führt er erstmals auch im Jahresvergleich die "Forbes"-Liste der reichsten Menschen der Erde an: Der Telekommunikations-Tycoon Carlos Slim Helu habe Microsoft-Gründer Bill Gates knapp abgehängt, sagte Magazin-Herausgeber Steve Forbes am Mittwochabend in New York.

Demnach verfügt Slim über 53,5 Milliarden Dollar (39,3 Milliarden Euro), Vorjahressieger Gates über 53 Milliarden. Drittreichster Mensch der Welt ist laut "Forbes" Investor Warren Buffett mit 47 Milliarden, reichster Deutscher Aldi-Besitzer Karl Albrecht, mit 23,5 Milliarden Dollar gerade noch unter den Top Ten.

Von den gut tausend Milliardären kommen 53 aus Deutschland. Neben Karl Albrecht war 2009 auch dessen Bruder Theo noch bei den ersten Zehn dabei. Er wird jetzt auf 16,7 Milliarden taxiert (Platz 31) und ist einer von zweien in den Top 100, die weniger besitzen sollen als im Vorjahr. Zwischen den Brüdern rangiert Handelskönig Michael Otto auf Platz 21 mit geschätzten 18,7 Milliarden Dollar Vermögen.

Nur 14 Frauen sind "Selfmade-Milliardäre"

Unter den Deutschen folgt als nächstes Quandt-Erbin Susanne Klatten. Gut elf Milliarden Dollar brachten sie auf Platz 51. Investor August von Finck schafft es mit von "Forbes" angenommenen 7,3 Milliarden Dollar und Platz 99 gerade noch in die Top 100. Weltweit höchste "Neueinsteigerin" ist Bertelsmann-Erbin Liz Mohn mit 4,4 Milliarden Dollar auf Platz 189.

Milliardäre aus Deutschland

Rang Name Alter geschätztes Vermögen
in Milliarden Dollar
10 Karl Albrecht 90 23,5
21 Michael Otto und Fam. 66 18,7
31 Theo Albrecht 88 16,7
51 Susanne Klatten 47 11,1
99 August von Finck 80 7,3
108 Klaus-Michael Kuhne 72 6,6
117 Curt Engelhorn 83 6,3
132 Stefan Quandt 43 5,7
132 Reinhold Wurth 74 5,7
154 Karl-Heinz Kipp 86 5,0

Quelle: "Forbes"

Nach dem radikalen Rückgang 2009 gebe es jetzt wieder mehr als tausend Milliardäre weltweit, sagte Steve Forbes. "Nach unseren Recherchen verfügen 1011 Menschen über mehr als eine Milliarde Dollar. Das sind deutlich mehr als im vergangenen Jahr mit 793, aber weniger als 2008 mit 1125. Das ist für uns aber ein Zeichen, dass sich die Wirtschaft erholt." Reichste Frau ist laut Forbes Walmart-Erbin Christy Walton, mit 22,5 Milliarden Dollar auf Platz zwölf platziert. Nur 89 Frauen sind auf der Liste, die meisten haben ihr Geld geerbt. Als "Selfmade-Milliardäre" gelten nur 14 Frauen - die Hälfte davon aus China.

Die zehn Reichsten verfügen über 342 Milliarden Dollar

Auf der 24. "Forbes"-Liste sind Menschen aus 55 Ländern, erstmals auch aus Finnland und Pakistan. China ist der große Gewinner mit 64 Superreichen. Nur in den USA gibt es mit 403 Personen mehr Milliardäre als in der Volksrepublik. Dritter Staat im Ranking der Superreichen ist Russland mit 62 Milliardären. Von den weltweit 97 neuen Milliardären kommen allein 62 aus Asien. Gleich zwei Inder - Ölmagnat Mukesh Ambani (Platz 4 mit 29 Milliarden Dollar) und Stahltycoon Lakshmi Mittal (Platz 5 mit 28,7 Milliarden Dollar) - finden sich in der Reihe der reichsten Zehn. Insgesamt verfügen die reichsten zehn Menschen der Welt über 342 Milliarden Dollar - 88 Milliarden mehr als im Vorjahr. Der Durchschnittsmilliardär besitzt übrigens 3,5 Milliarden Dollar.

Die größte Milliardärsdichte gibt es in New York mit 60 Superreichen, gefolgt von Moskau (50) und London (32). Der Älteste auf der Liste ist Walter Haefner aus der Schweiz. Der 99-Jährige schaffte es mit 3,3 Milliarden Dollar auf Platz 287. Genau 75 Plätze vor ihm liegt der jüngste Milliardär der Welt: Facebook-Gründer Mark Zuckerberg - vier Milliarden Dollar schwer und gerade 25 Jahre alt. Der jüngste Deutsche kommt auf Platz 437. Albert Prinz von Thurn und Taxis ist 27 Jahre alt, er besitzt laut "Forbes" 2,2 Milliarden Dollar.

Klicken Sie hier, um das Ranking der 100 reichsten Menschen der Welt zu sehen.

Die jüngsten Milliardäre

Rang Name Land Alter geschätztes Vermögen
in Milliarden Dollar
212 Mark Zuckerberg USA 25 4,0
437 Albert von Thurn und Taxis Deutschland 26 2,2
277 Yang Huiyan China 28 3,4
721 Fahd Hariri Libanon 29 1,4
937 Li Zhaohui China 29 1,0
721 Aymin Hariri Saudi Arabien 31 1,4
721 Yoshikazu Tanaka Japan 33 1,4
24 Sergey Brin USA 36 17,5
212 John Arnold USA 36 4,0
721 Fang Wei China 36 1,4

Quelle: "Forbes"

fro/wal/dpa



insgesamt 748 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Spessartplato, 26.02.2010
1.
Zitat von sysopDas US-Magazin "Forbes" veröffentlicht regelmäßig eine Liste der reichsten Menschen der Welt. Manche besitzen zig Milliarden Dollar - das entspricht dem Haushalt ganzer Staaten. Ist privater Reichtum moralisch verwerflich? Oder ist er angemessen, wenn er durch eigene Arbeit angehäuft wurde?
Ja, wenn er auf Kosten anderer erwirtschaftet wird, und das dürfte in den meisten Fällen der Fall sein.
rolli 26.02.2010
2.
Mein Herr, Sie verwechseln die Wirkung mit der Ursache. Der Zusammenhang zwischen Faschismus und Neoliberlaismus ist genügend geklärt, und Westerwelle ist lediglich ein weiterer Beweis. Er bedient die neoliberalistische Neiddebatte pur. All das, was Sie an den Pranger stellen ist Ergebnis des Neoliberalismus. Lesen Sie sich bildungsmässig einfach in den gescheiterten realen Neoliberalismus in Südamerika und Asien ein, dann posten Sie hier wieder.
nr6527 26.02.2010
3. Money rules the world
Zitat von sysopDas US-Magazin "Forbes" veröffentlicht regelmäßig eine Liste der reichsten Menschen der Welt. Manche besitzen zig Milliarden Dollar - das entspricht dem Haushalt ganzer Staaten. Ist privater Reichtum moralisch verwerflich? Oder ist er angemessen, wenn er durch eigene Arbeit angehäuft wurde?
Privater Reichtum ist nicht moralisch verwerflich, ab einer gewissen Höhe ist Reichtum aber kontraproduktiv für die gesellschaftliche Entwicklung. Durch eigene Arbeit ist noch niemand reich geworden.
Reformhaus, 26.02.2010
4. "wahre Thesen"
Wenn "Wahrheit" und "Simpel" aufeinander treffen, verspricht das amüsant zu werden. Zunächt einmal ist eine These eine These. Ob diese wahr ist oder nicht darüber lässt sich zumeist trefflich streiten, denn was als "wahr" verkauft wird ist nichts anderes als schlichte Meinung. Nur Simpel gehen dem auf dem Leim.
Reformhaus, 26.02.2010
5. Lesen Sie sich bildungsmässig einfach ein in ...
Zitat von rolliMein Herr, Sie verwechseln die Wirkung mit der Ursache. Der Zusammenhang zwischen Faschismus und Neoliberlaismus ist genügend geklärt, und Westerwelle ist lediglich ein weiterer Beweis. Er bedient die neoliberalistische Neiddebatte pur. All das, was Sie an den Pranger stellen ist Ergebnis des Neoliberalismus. Lesen Sie sich bildungsmässig einfach in den gescheiterten realen Neoliberalismus in Südamerika und Asien ein, dann posten Sie hier wieder.
Das ist viel verlangt von einem, der in den Kategorien "simpel" und "wahr" denkt.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.