Fußball-Abo Telekom will Arena unterbieten

Die Deutsche Telekom will den Pay-TV-Sender Arena einem Zeitungsbericht zufolge beim Preis für ein Bundesliga-Abo deutlich unterbieten.


Hamburg - Dies berichtet die "Financial Times Deutschland" unter Berufung auf nicht näher genannte Quellen. Demnach soll das Telekom-Fußballpaket für T-Home-Nutzer als Zusatzoption etwa 10 Euro kosten. Arena verlangt für sein Liga-Abo 14,90 Euro. Der Preis für das Kombiprodukt T-Home, das aus über hundert Fernsehkanälen, schnellem Internetanschluss und Telefon besteht, solle bei 70 bis 80 Euro liegen, hieß es. Ein Sprecher der Telekom-Festnetzsparte T-Com wollte den Preis nicht kommentieren.

Zum Bundesligastart wird die Deutsche Telekom Chart zeigenvoraussichtlich nur ein Interimsprodukt anbieten. Den Vermarktungsstart von T-Home hat Europas größter Telefonkonzern nach "FTD"-Informationen hingegen wegen technischer Schwierigkeiten um mehrere Monate verschoben. Ursprünglich sollten erste Werbemaßnahmen bereits im Juni anlaufen, berichten mit dem Vorgang vertraute Personen. Die Kampagne sei jedoch auf Eis gelegt worden, ebenso wie ein ursprünglich für Mitte Juli geplanter Verkaufsstart des Produkts.

Die Deutsche Telekom kündigte an, zum Beginn der neuen Bundesliga-Spielzeit am 11. August mit einem ersten "Triple-Play-Angebot" zu starten, das die Fernsehübertragung der Fußballspiele und weiteres Internet-TV beeinhaltet. Das weitergehende Produkt "T-Home", das neben Internetfernsehen und -telefonie sowie Surfen im Web zusätzliche Anwendungen wie Video on demand enthalten wird, solle zu einem späteren Zeitpunkt auf den Markt kommen.

Den "FTD"-Bericht, wonach der Vertriebsbeginn von T-Home wegen technischer Probleme um mehrere Monate verschoben worden sei, bezeichnete der Sprecher als unzutreffend. Der Zeitung zufolge war als Starttermin ursprünglich Mitte Juli vorgesehen gewesen. Der Firmensprecher betonte, man habe nie einen Zeitpunkt genannt. Laut FTD soll der Preis für T-Home bei 70 bis 80 Euro liegen. Dazu könne man noch nichts sagen, fügte der Sprecher hinzu.

tim/dpa-AFX/DowJones



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.