Zur Ausgabe
Artikel 33 / 83

Gebremste Freude

aus DER SPIEGEL 31/1978

Das jahrelang überaus florierende Geschäft mit Amüsierparks in Amerika stockt unversehens. Obwohl Walt Disney schon 1955 mit Disney-Land in Kalifornien das Vorbild für eine neue Art von Freizeitvergnügen schuf, setzte erst Anfang der 70er Jahre ein Boom mit diesen Vergnügungsparks ein. Ihre Zahl verdreifachte sich seither auf 25, die Besucherzahlen verdoppelten sich, und die Einnahmen kletterten jedes Jahr um rund 20 Prozent. Doch im letzten Jahr kamen nur noch zwei Prozent mehr Besucher, das Umsatzplus fiel auf unter zehn Prozent. Erstmals planen jetzt die neben Disney größten Konkurrenten -- Marriott, Taft Broadcasting, Six Flags -- keine neuen Amüsierparks.

Mehr lesen über

Zur Ausgabe
Artikel 33 / 83
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.
Merkliste
Speichern Sie Ihre Lieblingsartikel in der persönlichen Merkliste, um sie später zu lesen und einfach wiederzufinden.
Jetzt anmelden
Sie haben noch kein SPIEGEL-Konto? Jetzt registrieren