Zur Ausgabe
Artikel 32 / 137
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

TELEKOMMUNIKATION Gefahr für Mobilcom

aus DER SPIEGEL 5/1999

Auf dem deutschen Telekommunikationsmarkt wird es nach einer Analyse der Westdeutschen Landesbank (WestLB) in den nächsten Monaten zu einer erheblichen Konsolidierungswelle kommen. Auf dem hartumkämpften Markt, heißt es in dem Papier, würden langfristig lediglich vier Unternehmen, die wie Arcor, Otelo oder Viag Intercom über genügend eigene Netzinfrastruktur verfügten, überleben. Probleme sieht die WestLB für Unternehmen wie Mobilcom. Deren Geschäft als Anbieter ohne genügend eigene Infrastruktur habe nur »Mitnahmecharakter«. Solche Firmen bräuchten stärkere Partner. Mobilcom-Chef Gerhard Schmid empfiehlt die WestLB »eine Fusion mit Otelo«. Dadurch könnten beide Gesellschaften die Gesprächskosten um »etwa 15 Prozent pro Minute senken«. Auch die von der WestLB erwartete Kooperation von Teldafax und Drillisch könne »Einsparungen von etwa 8 Prozent« erzielen.

Mehr lesen über
Zur Ausgabe
Artikel 32 / 137
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.