Geldwäsche Bankenaufsicht überprüft weitere Banken

Das Bundesaufsichtsamt für das Kreditwesen überprüft derzeit neben der WestLB noch zumindest zwei weitere Banken. Es geht um Geldwäsche.


Bankenaufsicht im Haus: Zentrale der WestLB
AP

Bankenaufsicht im Haus: Zentrale der WestLB

Berlin - "Wir schauen uns das an und überprüfen das", sagte eine Vertreterin des Amtes am Dienstag in Berlin auf Anfrage. Es gehe dabei um mindestens drei Banken, darunter die WestLB.

Die Amtsvertreterin wies allerdings darauf hin, dass dies ein rein bankenaufsichtlicher Vorgang sei. "Wir sind keine Ermittlungsbehörde." Die Prüfungen hätten keinen strafrechtlichen Hintergrund. Dem Amt geht es den Angaben zufolge allgemein darum, zu prüfen, ob in konkreten Fällen die Sicherungsvorkehrungen und -einrichtungen der Banken ausreichen und funktionieren.

Ziel sei es, das Institut vor einem Missbrauch, etwa zur Geldwäsche, zu schützen. Solche Überprüfungen dienten dazu, zu verhindern, dass Schaden für den Finanzplatz Deutschland wie auch das konkret betroffene Institut entstehe.

Zum Stand im Fall WestLB wollte die Amtsvertreterin keine Angaben machen: "Das ist ein laufendes Verfahren", erklärte sie. Die Zeitung "Die Welt" hatte eine Vertreterin des Amtes mit den Worten zitiert: "Wir prüfen neben der WestLB mehrere Banken wegen Transaktionen mit der Trans World Group."

Die genannte Gruppe wird von der Zeitung in Verbindung mit der angeblichen Geldwäsche in einer Größenordnung von über sieben Milliarden Mark gebracht, in die deutsche Banken verwickelt sein sollen.

Die WestLB und das nordrhein-westfälische Innenministerium, das die Fachaufsicht über die Bank wahrnimmt, hatten eine Verwicklung der Bank in solche Vorgänge bereits heftig zurückgewiesen. Das Innenministerium erklärte am Montag, solche Vorwürfe seien "falsch und völlig neben der Sache liegend". Das Ministerium wies darauf hin, dass es kein staatsanwaltschaftliches Ermittlungsverfahren in einer solchen Sache gegen die Bank oder ihre Verantwortlichen gebe.



© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.