Geplatzte Bankenfusion Stühle in den Vorständen wackeln

Die Stimmen, die nach der geplatzten Fusion zwischen Deutscher und Dresdner Bank personelle Konsequenzen in den Führungsetagen der beiden Häuser fordern, werden immer lauter. Für Deutsche-Bank-Aufsichtsrat Gerhard Renner von der DAG, lautet die Frage nicht mehr ob, sondern nur noch wann.