Gewinn- und Umsatzplus Punktlandung für IBM - Erwartungen exakt erfüllt

Gute Geschäfte in der Softwarebranche haben dem Computerdienstleister IBM im ersten Quartal ein Gewinnplus beschert. Auch der Umsatz stieg. Die Analysten waren zufrieden.


San Francisco - Unter dem Strich seien im abgelaufenen Vierteljahr 1,84 Milliarden Dollar oder 1,21 Dollar je Aktie verdient
worden, teilte IBM Chart zeigen heute nach US-Börsenschluss in
San Francisco mit. Im Vorjahr waren es 1,71 Milliarden Dollar.
Der Umsatz legte auf 22 Milliarden von 20,7 Milliarden Dollar
zu. Dabei stiegen die Umsätze im Software-Geschäft um neun
Prozent auf 4,3 Milliarden Dollar. IBM hatte im vergangenen Jahr
fast fünf Milliarden Dollar für Zukäufe ausgegeben, um damit die
Umsätze in der Software-Sparte anzukurbeln.

Analysten hatten im Durchschnitt genau mit einem Gewinn von 1,21 Dollar je Aktie bei Umsätzen von 21,9 Milliarden Dollar gerechnet.

kai/Reuters



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.