Gewinnverdopplung Telekom will wieder Dividende zahlen

Dank deutlichen Kundenwachstums im Mobilfunk hat die Deutsche Telekom im zweiten Quartal Umsatz und Ergebnis steigern können. Für das Gesamtjahr 2004 stellte Europas größter Telekommunikationskonzern eine Verdoppelung des Überschusses sowie eine Dividende in Aussicht.


Telekom-Logo: Nach drei dürren Jahren soll wieder eine Dividende gezahlt werden
DPA

Telekom-Logo: Nach drei dürren Jahren soll wieder eine Dividende gezahlt werden

Bonn - Das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) habe im zweiten Quartal um vier Prozent auf 4,783 Milliarden Euro zugelegt, teilte die Telekom Chart zeigen am Donnerstag in Bonn mit. Der Konzernüberschuss stieg den Angaben zufolge unter anderem wegen einer Höherbewertung der Mobilfunklizenzen auf 1,665 Milliarden Euro nach 256 Millionen Euro im Vorjahresquartal. Der Konzernumsatz sei vor allem wegen des Kundenzuwachses in der Mobilfunksparte um sechs Prozent auf 14,412 Milliarden Euro gesteigert worden.

Mit dem Quartalsergebnis traf die Telekom die Erwartungen der Analysten. Für das laufende Geschäftsjahr rechnet die Telekom nach damit, dass sie den Konzernüberschuss zum Vorjahr auf 2,5 Milliarden Euro verdoppeln kann. Daraus soll nach drei Jahren ohne Dividende den Aktionären wieder eine Ausschüttung gezahlt werden. "Für das Geschäftsjahr 2004 stellt Konzernvorstand Kai-Uwe Ricke eine attraktive Dividendenzahlung in Aussicht", bekräftigte die Telekom ihre Absicht. Über die mögliche Höhe der Dividende machte der Konzern zunächst keine Angaben.

Kräftiges Wachstum verspricht sich die Telekom in der zweiten Jahreshälfte vor allem in den USA und auf dem deutschen Breitband-Markt. Die US-Mobilfunktochter T-Mobile USA erwartet bis zum Jahresende einen Kundenzuwachs auf 17 Millionen Nutzer, bisher waren 16 Millionen Nutzer prognostiziert worden. Die Zahl der schnellen Internet-Anschlüsse (DSL) soll in Deutschland bis Ende Dezember auf "mindestens 5,6 Millionen" steigen. Bislang hatte die Telekom fünf Millionen DSL-Anschlüsse angestrebt.



© SPIEGEL ONLINE 2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.