Gewinnwarnung Nokia schockiert die Märkte

Der finnische Handyhersteller Nokia hat die Wachstums- und Gewinnerwartung für das zweite Quartal deutlich korrigiert. Die Aktie rauschte nach unten.


AP

Helsinki - Zum Nachmittag verloren Nokia-Papiere in Helsinki 18,87 Prozent auf 27,19 Euro. Die Technologiewerte im Dax verloren nach der Gewinnwarnung von Nokia. Siemens fielen um 4,37 Prozent auf 80,05 Euro. Auch an der Nasdaq sorgte die kurz vor Börsenstart veröffentlichte Gewinnwarnung für Verunsicherung. Der technologielastige Nasdaq-Composite Index fiel um 2,0 Prozent auf 2 170,78 Punkte.

Zuvor hatte Nokia in Helsinki mitgeteilt, das Umsatzplus werde im zweiten Quartal auf unter 10 Prozent sinken. Bisher wurden 20 Prozent erwartet. Der Gewinn je Aktie werde im zweiten Quartal bei 0,15 bis 0,17 Euro liegen. Zuvor war Nokia von 0,20 Euro ausgegangen. Der Konzern machte die Flaute auf dem Handymarkt für die neuen Zahlen verantwortlich. Für Restrukturierungen und Abschreibungen seien im zweiten Quartal 190 Millionen Euro Belastungen geplant.

Der Ausblick für das zweite Halbjahr werde durch den Marktabschwung nachteilig beeinflusst, sagte Nokia-Chef Jorma Ollila. Für das Gesamtjahr 2001 sieht Nokia jetzt ein "sehr bescheidenes" Wachstum beim globalen Handyabsatz. Den veränderten Marktbedingungen begegne das Unternehmen durch eine Beschleunigung der laufenden Struktur- und Kostensenkungsprogramme mit denen die Effizienz gesteigert und Kosten gespart werden sollen. Ollila zeigte sich jedoch zuversichtlich, dass Nokia aus der derzeitigen Abschwächung gestärkt hervorgehen werde.

Nokia hatte zuvor bereits die Straffung ihrer Strukturen bekannt gegeben und die Konzentration auf wenige Produktionsstandorte in Texas und Bochum verkündet.

Die Basis der revidierten Schätzungen des Unternehmens ist den Angaben zufolge der Geschäftsverlauf in den ersten zwei Monaten des zweiten Quartals 2001. Die aktualisierten Schätzungen für das zweite Halbjahr 2001 sollen am 19. Juli zusammen mit den Ergebnissen für das zweite Quartal bekanntgegeben werden, hieß es.



© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.