Zur Ausgabe
Artikel 34 / 121
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Umweltsteuern Grüne Gewerkschaften

aus DER SPIEGEL 21/1996

Als erste DGB-Gewerkschaft legt Anfang der Woche die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG Bau) eine gemeinsame Erklärung mit Bündnis 90/Die Grünen vor. In dem Papier mit dem Titel »Ökologisch-soziale Steuerreform jetzt auf den Weg bringen!« werden »Ökosteuern in den Bereichen Energie und Verkehr« gefordert. Unter anderem seien die »Mineralölsteuer schrittweise zu erhöhen«, fossile Energieträger und Atomenergie »mit einer Energiesteuer zu belasten«, auch sollen die Investitionsmittel für den Straßenbau in den öffentlichen Verkehr umgelenkt werden. Die Einnahmen aus den Ökosteuern könnten dann vor allem für die »Senkung der Steuern und Abgaben auf den Faktor Arbeit« verwendet werden. IG-Bau-Chef Klaus Wiesehügel will seiner Gewerkschaft mit dem im DGB heftig umstrittenen Thema einen ökologischen Anstrich geben und hofft auf neue Arbeitsplätze: »Gerade die Bauwirtschaft kann durch eine Energie- und Verkehrswende zu den Gewinnern gehören.«

Zur Ausgabe
Artikel 34 / 121
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.