Zur Ausgabe
Artikel 33 / 89
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Grundig nun ohne Poullain,

Grundig nun ohne Poullain
aus DER SPIEGEL 12/1988

Ludwig Poullain, 68, ehemals Chef der Westdeutschen Landesbank und seit sechs Jahren wichtigster Berater des einstigen Elektro-Industriellen Max Grundig, ist aus seinem hochdotierten Job ausgeschieden. Ende Februar räumte Poullain sein Büro bei der Max-Grundig-Stiftung in Baden-Baden, als deren Vorstandsmitglied er mehr als eine Million Mark im Jahr verdiente. Der Ex-Bankier, der vor allem das riesige Privatvermögen Grundigs verwaltete, hatte noch einen längerfristigen Vertrag mit der Stiftung. Aber zwischen dem fast 80jährigen Patriarchen Grundig, einem Anhänger des autoritären Führungsstils, und Poullain soll es in den letzten Monaten häufiger zu Auseinandersetzungen gekommen sein.

Zur Ausgabe
Artikel 33 / 89
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.