Hartz IV Berater zieht Coaching-Angebot für Frank zurück

Er ist nicht rasiert und bleibt auch erstmal ohne Job: Der Arbeitslose Henrico Frank, der nach einer Auseinandersetzung mit SPD-Chef Kurt Beck zu bundesweitem Ruhm kam. Ein Karriereberater, der Frank wieder zu einer Stelle verhelfen sollte, zog sein Angebot zurück.


Wiesbaden/Regensburg – Ein persönliches Gespräch sei kaum möglich gewesen, sagte der Regensburger Arbeitsvermittler Andreas Hoffmann der "Mittelbayerischen Zeitung" nach einem Treffen mit Frank. Stattdessen hätten die Berater des Arbeitslosen gesprochen. Unter diesen Voraussetzungen mache ein Bewerbungstraining keinen Sinn, sagte der Unternehmer.

Sprecherin Brigitte Valenthin, Henrico Frank: Gespräch mit Arbeitsvermittler gescheitert
AP

Sprecherin Brigitte Valenthin, Henrico Frank: Gespräch mit Arbeitsvermittler gescheitert

Brigitte Vallenthin, die als Sprecherin von Frank auftritt und in seinem Namen öffentlich die Auswirkungen von Hartz IV anprangert, stellte den Fall anders dar: "Hoffmann war nicht bereit, auf eigenmächtige Pressearbeit während der Beratung von Henrico Frank zu verzichten." Daher sei die Zusammenarbeit geplatzt, sagte sie der Nachrichtenagentur dpa.

SPD-Chef Beck hatte auf dem Weihnachtsmarkt in Wiesbaden an den 37-Jährigen Henrico Frank den Ratschlag erteilt, sich zu waschen und zu rasieren, um seine Arbeitsmarkt-Chancen zu verbessern. Dies hatte eine bundesweite Debatte ausgelöst. Beck hatte ihm daraufhin Jobangebote unterbreitet.

Frank sagte vor wenigen Tagen bei einer öffentlichen Rasur in Wiesbaden, die Gespräche mit Beck hätten sich für ihn "erledigt": Der Ministerpräsident und SPD-Chef habe nicht auf seine körperlichen Beschwerden Rücksicht genommen und ihm vielmehr "wahllos Jobangebote um die Ohren geschlagen". Von insgesamt acht Angeboten habe er sieben nicht annehmen können. Bei dem achten Kontakt handelte es sich um den privaten Arbeitsvermittler Hoffmann. Der Regensburger Unternehmer hatte nach einem Telefonat mit Frank kurz vor Weihnachten von dessen "motiviertem Eindruck" berichtet und angekündigt, im Januar nach Wiesbaden zu kommen, um sich um den Arbeitslosen zu kümmern.



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.