Hartz-Reformen Mittelstandsprogramm schafft nur ein Fünftel der erhofften Stellen

Hiobsbotschaften und kein Ende. Die neuesten schlechten Nachrichten vom Arbeitsmarkt kommen diesmal vom Projekt „Kapital für Arbeit“. Damit wollte die Bundesregierung in diesem Jahr 50.000 Stellen schaffen. Entstanden sind aber nur 9000.


BERLIN - Das Programm zur Bekämpfung der Arbeitslosigkeit bleibt danach weit hinter den Erwartungen zurück, berichtet die Tageszeitung "Die Welt". Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) rechne im ersten Jahr des Programms nur mit rund 9.000 geförderten Arbeitsplätzen. Das am 1. November 2002 gestartete Förderprogramm sollte nach den Worten von Bundeswirtschaftsminister Wolfgang Clement in diesem Jahr 50.000 Arbeitsplätze schaffen.

Zum Stichtag 30. September wurden nach den KfW-Zahlen, die der "Welt" vorliegen, insgesamt 8.027 Arbeitsplätze mit einem Kreditvolumen von 576 Millionen Euro gefördert. Ursprünglich hatte die KfW für das Programm 5 Milliarden Euro zur Verfügung gestellt.

Jedes mittelständische Unternehmen, das einen Arbeitslosen einstellt, erhält einen zinsgünstigen Kredit von bis zu 100.000 Euro. Das Förderprogramm war die erste Maßnahme der rot-grünen Bundesregierung zur Umsetzung der Hartz-Reformen.



© SPIEGEL ONLINE 2003
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.