Hausgeräte Miele erzielt Rekordumsatz

Während andere deutsche Hersteller von Elektrogeräten mit wirtschaftlichen Problemen kämpfen, glänzt Miele mit guten Zahlen. Der Gütersloher Hausgerätehersteller hat im abgelaufenen Geschäftsjahr das beste Ergebnis in der Firmengeschichte erzielt.


Hamburg - Der Umsatz von Miele wuchs im Geschäftsjahr 2005/2006 weltweit um gut zwölf Prozent auf 2,54 Milliarden Euro. Das teilte das Familienunternehmen heute in Gütersloh mit. Miele stellt unter anderem Staubsauger, Wasch- und Spülmaschinen sowie Küchenherde und Backöfen her. In Deutschland legte Miele um 9,5 Prozent auf 751 Millionen Euro zu. Angaben zum Gewinn macht Miele üblicherweise nicht.

Die Miele-Geschäftsführung begründete den Erfolg des Unternehmens mit neuen Produkten und der Ausweitung der internationalen Aktivitäten. Erstmals wurden mehr als zwei Millionen Miele-Staubsauger verkauft. 70 Prozent des Umsatzes kommen mittlerweile aus dem Ausland. Der Auslandsumsatz wuchs um fast 14 Prozent auf 1,77 Milliarden Euro mit den höchsten Zuwachsraten in Russland und den osteuropäischen Staaten.

Für das laufende Jahr erwartet Miele nach den Worten von Geschäftsführer Horst Schübel "weiterhin dynamisches Wachstum". Miele sei die einzige weltweit verbreitete Premium-Marke für Hausgeräte, die auf allen fünf Kontinenten erhältlich sei, erklärte Marketing-Chef Reto Bazzi. Man sehe noch große Chancen in Regionen, wo Miele derzeit noch nicht flächendeckend vertreten ist. In diesem Zusammenhang nannte er Südamerika. Dort prüfe man, ob und in welchen Ländern eine eigene Vertriebsgesellschaft möglich und sinnvoll ist.

Die Anzahl der Miele-Mitarbeiter weltweit stieg um knapp 1,4 Prozent auf 15.019. "Obwohl die eingeleiteten Restrukturierungsmaßnahmen in den Werken und im Zentralbereich weiter konsequent umgesetzt wurden, ist die Anzahl der Mitarbeiter in der Miele-Gruppe durch die deutlich höheren Produktionszahlen und den weiteren Ausbau unserer weltweiten Vertriebsorganisation leicht angestiegen", erklärte Schübel.

kaz/AP/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.