Hoffnung auf Rezessionsende Bernankes Optimismus treibt Aktienkurse in die Höhe

Der Dax steigt über die 4000-Punkte-Marke, Japans Börse legt um rund zwei Prozent zu: Die Aktienmärkte sind positiv in die Handelswoche gestartet. US-Notenbankchef Bernanke verbreitet Optimismus - schon Anfang 2010 soll ein Aufschwung in Sicht sein.


Frankfurt am Main - Der deutsche Aktienmarkt ist am Montag mit Aufwind gestartet. Hintergrund sind die positiven Vorgaben von den Börsen in Asien und den USA. Der Leitindex Dax Chart zeigenstieg am Vormittag um zeitweise zwei Prozent auf mehr als 4030 Punkte, nachdem er die Vorwoche mit einem hauchdünnen Minus beendet hatte. Der MDax Chart zeigengewann rund zwei Prozent auf 4554 Zähler. Der TecDax Chart zeigenlegte um knapp zwei Prozent zu.

Börsenhändler in Frankfurt (Archivbild): Positive Vorgaben aus den USA
REUTERS

Börsenhändler in Frankfurt (Archivbild): Positive Vorgaben aus den USA

Ein Händler in Frankfurt sagte, der "Endspurt" der Wall Street am Freitag sowie die Äußerungen von US-Notenbankchef Ben Bernanke "sollten den Märkten auf die Sprünge helfen". Bernanke hatte dem Fernsehsender CBS gesagt, er erwarte eine Abschwächung der Rezession zum Jahresende. Anfang 2010 werde die wirtschaftliche Erholung an Fahrt gewinnen, sagte Bernanke weiter, die ersten "grünen Triebe" eines wirtschaftlichen Aufschwungs seien bereits offensichtlich.

In den USA hatten die Börsen am Freitag nach einigen Schwankungen mit leichten Gewinnen geschlossen. Die jüngsten Kurssprünge am deutschen Aktienmarkt sind nach Ansicht von Experten jedoch kein klares Signal für eine Trendwende. Die Erholung bestärkt Analysten aber darin, dass eine Bodenbildung an den Märkten im Gange ist.

Finanztitel traten zum Börsenstart ins Rampenlicht und stiegen an die Dax-Spitze. Die Aktien der Commerzbank Chart zeigen und der Deutschen Bank Chart zeigengewannen jeweils knapp fünf Prozent. Die Papiere des Industriegase-Herstellers Linde Chart zeigen stiegen nach Vorlage von Zahlen 0,92 Prozent auf 53,60 Euro. Ein Händler wies darauf hin, dass das operative Ergebnis deutlich besser ausgefallen sei als erwartet. Auch der Ausblick klinge "nicht so schlecht".

Börsen in Europa und Asien starten mit Gewinnen

Auch die Börsen in Paris und London starteten positiv in die Woche. In den ersten eineinhalb Handelsstunden kletterte der EuroStoxx 50 Chart zeigenum 2,3 Prozent auf mehr als 2000 Punkte. In London stieg der FTSE 100 Chart zeigenum rund ein Prozent. Für den CAC-40-Index Chart zeigen in Paris ging es um 2,6 Prozent nach oben.

In London schossen die Aktien der Großbank Barclays um rund 13 Prozent an die Spitze des FTSE-Index. Barclays Chart zeigen spricht jetzt wie zahlreiche andere Großbanken zuvor ebenfalls von einem guten Geschäft in den ersten Monaten des Jahres. "Wir hatten einen starken Start in das laufende Jahr", teilte die Bank am Montag mit.

Die Börse in Tokio hatte am Montag an den positiven Trend der Vorwoche angeknüpft. Der Großteil der Aktien legte zu, nachdem die Konjunktursorgen als Folge des G-20-Gipfels nach Ansicht von Marktteilnehmern etwas nachgelassen haben. Der Nikkei-Index Chart zeigen für 225 führende Werte notierte zum Handelsschluss mit einem Plus von 135 Punkten oder 1,8 Prozent und lag am Ende bei 7704 Punkten. Der breit gefasste Topix legte um 17 Punkte oder 2,4 Prozent auf knapp 742 Punkte zu.

cte/AP/AFP/dpa-AFX

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.