Holtzbrincks Web-2.0-Deal "Ein riskantes Investment"

Rund 85 Millionen Euro hat der Holtzbrinck-Verlag für StudiVZ bezahlt - obwohl das Online-Studentennetzwerk bislang keinerlei Umsätze macht. Im Interview erklärt Konstantin Urban, Chef von Holtzbrinck Networks, wie er die Summe wieder einspielen will.
Mehr lesen über