Zur Ausgabe
Artikel 32 / 65
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Weniger Immobilienangebote Häuser und Wohnungen werden knapper

Auf dem Immobilienmarkt wird es noch enger: Laut einer neuen Auswertung ist die Zahl der Objekte, die in Deutschland zum Kauf angeboten wurden, im Jahr 2020 gesunken.
aus DER SPIEGEL 15/2021
Neubaugebiet in Nordrhein-Westfalen

Neubaugebiet in Nordrhein-Westfalen

Foto: Oliver Berg / dpa

Die Zahl der zum Verkauf angebotenen Immobilien in Deutschland ist 2020 zurückgegangen. Nach einer Auswertung des Immobilienmaklers Homeday standen nur noch 508.673 Wohnungen und Häuser zum Verkauf, über 73.000 weniger als im Jahr zuvor. 2018 waren noch rund 530.000 Objekte auf dem Markt.

In absoluten Zahlen verloren Nordrhein-Westfalen, Bayern und Hessen am meisten. In Berlin dagegen nahm das Angebot im Vergleich zum Vorjahr zu – um fast 4000 Inserate. Dem insgesamt schrumpfenden Markt stehe eine hohe Nachfrage gegenüber, sagt Homeday-Gründer Steffen Wicker: »Es wird schwerer, etwas zu finden, und die Preise steigen.« Das Portal hat für die Auswertung Daten aus mehr als 400 Quellen genutzt.

Seit Jahren versucht die Bundesregierung, den Druck aus dem Immobilienmarkt zu nehmen. Doch während zumindest die Neuvertragsmieten mittlerweile vielerorts stagnieren, steigen die Kaufpreise weitgehend ungebremst. Daran hat auch die Coronakrise nichts geändert.

ANZEIGE
So verkaufen Sie Ihre Immobilie nicht unter Wert

Wer seine Immobilie verkauft, möchte auch den bestmöglichen Preis dafür erhalten. Mit der Immobilienbewertung von Homeday finden Sie kostenlos heraus, wie viel Ihre Immobilie aktuell wert ist und welcher Preis sich dafür erzielen lässt.

Aus: DER SPIEGEL 15/2021

Er will. Aber kann er es auch?

CDU-Chef Armin Laschet will Kanzler werden und lässt sich weder von miesen Umfragewerten noch von Gegnern in den eigenen Reihen beeindrucken. Bisher ist er so oft durchgekommen. Doch nun wirkt sein Politikstil des Durch­wurschtelns aus der Zeit gefallen.

Lesen Sie unsere Titelgeschichte, weitere Hintergründe und Analysen im digitalen SPIEGEL.

Zur Ausgabe
sbo
Zur Ausgabe
Artikel 32 / 65
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.