Infineon Verzicht auf neue Aktien?

Die Pläne von Infineon, sich mit der Platzierung neuer Aktien Kapital zu beschaffen, stehen offenbar in Frage. Jetzt soll die Konzernmutter Siemens helfen.


Glücklos: Infineon-Chef Ulrich Schumacher
DER SPIEGEL

Glücklos: Infineon-Chef Ulrich Schumacher

Düsseldorf - Große Fonds hätten Infineon-Chef Ulrich Schumacher nur einen Kaufpreis von weniger als 25 Euro pro Aktie angeboten, berichtet das "Handelsblatt". Infineon Chart zeigen wolle aber mindestens 27 Euro erzielen.

"Die Aktie wird nicht zu jedem Preis platziert. Es gibt auch noch andere Optionen, an Geld zu kommen", zitiert die Zeitung einen Unternehmenssprecher. Dem Bericht zufolge wird nun erwartet, dass die Muttergesellschaft Siemens Chart zeigen durch eine Verlängerung der auslaufenden Kredite ihrer Tochter beispringen könnte.



© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.