Finanzquellen des "Islamischen Staats" Die Beute-Ökonomie

Der "Islamische Staat" ist ein Terrorkonzern, geführt mit kühler Kalkulation. Eine Analyse der Einnahmen zeigt: Solange der IS weite Teile Syriens und des Irak beherrscht, ist er finanziell nicht auszutrocknen.
IS-Kämpfer in Rakka (Juni 2014): Ausraubung des Territoriums

IS-Kämpfer in Rakka (Juni 2014): Ausraubung des Territoriums

AP/dpa
Vom IS eroberte Gebiete in Syrien und im Irak, Stand 1. November 2015

Vom IS eroberte Gebiete in Syrien und im Irak, Stand 1. November 2015

DER SPIEGEL
Ölförderung in syrischer Hasakeh-Provinz (Juli 2015)

Ölförderung in syrischer Hasakeh-Provinz (Juli 2015)

YOUSSEF KARWASHAN/ AFP
Video-Standbild des russischen Verteidigungsministeriums: Angriff auf IS-Ölproduktion

Video-Standbild des russischen Verteidigungsministeriums: Angriff auf IS-Ölproduktion

AFP
IS-Polizist mit Bewohnern der syrischen Stadt Rakka: Urteilsverkündung

IS-Polizist mit Bewohnern der syrischen Stadt Rakka: Urteilsverkündung

AP /Islamistische Propaganda-Website
Gerettete Antiken im irakischen Nationalmuseum in Bagdad (Juli 2015): Von US-Soldaten aus Besitz des IS befreit

Gerettete Antiken im irakischen Nationalmuseum in Bagdad (Juli 2015): Von US-Soldaten aus Besitz des IS befreit

© Thaier Al-Sudani / Reuters/ REUTERS
IS-Geiselnehmer fordert in Video Lösegeld (Januar 2015)

IS-Geiselnehmer fordert in Video Lösegeld (Januar 2015)

AP/dpa
Kuweit-Stadt: Startkapital für den IS

Kuweit-Stadt: Startkapital für den IS

STEPHANIE MCGEHEE/ REUTERS
Bankfiliale in Mossul/Irak (Archivbild von 2003): Bargeldbestände eroberter Banken im Besitz des IS

Bankfiliale in Mossul/Irak (Archivbild von 2003): Bargeldbestände eroberter Banken im Besitz des IS

IVAN SEKRETAREV/ AP
Mitarbeit: Christian Stöcker; Grafik: Frank Kalinowski