Finanzquellen des "Islamischen Staats" Die Beute-Ökonomie

Der "Islamische Staat" ist ein Terrorkonzern, geführt mit kühler Kalkulation. Eine Analyse der Einnahmen zeigt: Solange der IS weite Teile Syriens und des Irak beherrscht, ist er finanziell nicht auszutrocknen.
IS-Kämpfer in Rakka (Juni 2014): Ausraubung des Territoriums

IS-Kämpfer in Rakka (Juni 2014): Ausraubung des Territoriums

Foto: AP/dpa
Vom IS eroberte Gebiete in Syrien und im Irak, Stand 1. November 2015

Vom IS eroberte Gebiete in Syrien und im Irak, Stand 1. November 2015

Foto: DER SPIEGEL
Ölförderung in syrischer Hasakeh-Provinz (Juli 2015)

Ölförderung in syrischer Hasakeh-Provinz (Juli 2015)

Foto: YOUSSEF KARWASHAN/ AFP
Video-Standbild des russischen Verteidigungsministeriums: Angriff auf IS-Ölproduktion

Video-Standbild des russischen Verteidigungsministeriums: Angriff auf IS-Ölproduktion

Foto: AFP
IS-Polizist mit Bewohnern der syrischen Stadt Rakka: Urteilsverkündung

IS-Polizist mit Bewohnern der syrischen Stadt Rakka: Urteilsverkündung

Foto: AP /Islamistische Propaganda-Website
Gerettete Antiken im irakischen Nationalmuseum in Bagdad (Juli 2015): Von US-Soldaten aus Besitz des IS befreit

Gerettete Antiken im irakischen Nationalmuseum in Bagdad (Juli 2015): Von US-Soldaten aus Besitz des IS befreit

Foto: © Thaier Al-Sudani / Reuters/ REUTERS
IS-Geiselnehmer fordert in Video Lösegeld (Januar 2015)

IS-Geiselnehmer fordert in Video Lösegeld (Januar 2015)

Foto: AP/dpa
Kuweit-Stadt: Startkapital für den IS

Kuweit-Stadt: Startkapital für den IS

Foto: STEPHANIE MCGEHEE/ REUTERS
Bankfiliale in Mossul/Irak (Archivbild von 2003): Bargeldbestände eroberter Banken im Besitz des IS

Bankfiliale in Mossul/Irak (Archivbild von 2003): Bargeldbestände eroberter Banken im Besitz des IS

Foto: IVAN SEKRETAREV/ AP
Mitarbeit: Christian Stöcker; Grafik: Frank Kalinowski